Rozbeh Asmani – Besetzte Farben

Kategorie: Archiv, Ausstellung, Großer Raum

Die Werkgruppe Colourmarks von Rozbeh Asmani ist das Ergebnis einer von 2009 bis heute andauernden Recherche von Farbmarken, die beim Deutschen Marken- und Patentamt eingetragen sind. Der deutsch-iranische Künstler visualisiert mit seinen Farbtafeln den Einfluss von Farben, die Firmen exklusiv für ihre Corporate Identity verwenden, auf unser kollektives Gedächtnis. Mit der Frage, was es mit den Farben der Bilder auf sich hat, eröffnet sich der komplexe Zusammenhang von Farbe, Erinnerung und Macht.

Rozbeh Asmani wurde 1983 in Shiraz (Iran) geboren. Von 2003–2009 studierte er Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. 2012 machte er seinen Meisterschüler bei Prof. Günther Selichar. Als Postgraduierter an der Kunsthochschule für Medien in Köln erhielt er 2013 für seine Arbeit ›Colourmarks‹ den Förderpreis. Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste hat Rozbeh Asmani 2015 als ersten Künstler in das Junge Kolleg aufgenommen. Seine Arbeiten wurden in namhaften Institutionen gezeigt, wie dem Kupferstichkabinett Berlin, dem Kunstmuseum Bonn und dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg.

Hier finden Sie ein aktuelles Interview mit Rozbeh Asmani im Deutschlandfunk (Sendung v. 20. Juli 2016).

Weitere Infos:
www.rozbehasmani.de
www.galeriewernerklein.de

Eröffnung:
Donnerstag, 07. Juli 2016, 19 Uhr

Einführung:
Prof. Andreas Denk, Vorsitzender der gkg

Öffnungszeiten:
Freitag, 08. Juli bis Sonntag, 11. September 2016
Mi-Fr 15-18 I Sa 14-17 I So und feiertags 11-17 Uhr

Finnisage im Rahmen von SaisonstART 2016:
Samstag, 10. September 2016, 15 Uhr
Rozbeh Asmani spricht mit dem Kölner Galeristen Werner Klein und dem Kunsthistoriker Prof. Andreas Denk über sein Werk im Feld von Konzeptualisierung, Konkreter Kunst und Farbforschung.

Bildnachweis: 
Rozbeh Asmani, 3M, 2015

Schreibe einen Kommentar